Home

Aktion Laufwunder4988Der Westdeutsche-Leichtathletik-Verband führt dieses Schuljahr zum zweiten Mal einen Laufabzeichen Wettbewerb für Schulen unter dem Motto „Aktion Laufwunder“ durch, an dem die „Fit und Finisher“-WP der Geseker Hauptschule zusammen mit der Lauf AG des Geseker Gymnasiums in der letzten Woche teilnahmen. Auf Initiative von Carsten Brock (Hauptschule) und David Kruse (Gymnasium) wurde diese schulformübergreifende Veranstaltung auf einem Rundkurs rund um die Hauptschule durchgeführt. Laufen ohne zu schnaufen und ohne Pause ist die Voraussetzung für ein erfolgreiches Gelingen. Aktion Laufwunder4989Die jungen Läuferinnen und Läufer mussten für die erfolgreiche Bewältigung des Laufabzeichens 15, 30 oder 60 Minuten durchhalten. Alle Schülerinnen und Schüler haben diese Überprüfung mit Bravour gemeistert, angefeuert und unterstützt von den schuleigenen Sanitätern der Edith-Stein-Schule, die auch die Streckensicherung übernahmen.

Wuerzburg4981Geseke. Die diesjährige Lauf AG Exkursion des Gymnasiums Antonianum führte die jungen Ausdauersportler der Hellwegstadt ins Frankenland, um an der Laufveranstaltung in Würzburg teilzunehmen. Die Fahrt stand unter dem ganz besonderem Motto: „Flagge zeigen gegen Rassismus“. Das Antonianum beteiligt sich seit 2013 an dem bundesweiten Projekt „Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage“ und hat schon viele erfolgreiche Projekte in der Schule veranstaltet. Dieses Jahr wurde die Lauf AG von der Schülervertretung beauftragt, ein deutliches Zeichen gegen Gewalt, alltäglichen Rassismus, sowie Formen von Diskriminierung nach außen zu tragen. Mit dieser Botschaft des zivilcouragierten Handelns auf den Trikots ausgestattet, präsentierten sich 32 Schülerinnen und Schüler, Ehemalige und Lehrer auf den verschiedenen Laufstrecken von 10km und 21km in der fränkischen Residenzstadt.